Home   Allgemein   dt./frz. Kooperation

dt./frz. Kooperation

Bild1

Im Rahmen der europäischen Zusammenarbeit hatten im Jahr 2002 die Verteidigungsminister Deutschlands und Frankreichs beschlossen, die Ausbildung am Kampfhubschrauber „Tiger“ gemeinsam durchzuführen. Deutsche und französische Soldaten erhalten bis heute die fliegerische Ausbildung in Le Luc, Frankreich. Im Gegenzug findet die technisch-logistische Ausbildung der Soldaten beider Nationen in Faßberg statt.

Für die Kinder der zukünftig in Faßberg stationierten Soldaten und deren Familien wurde eine Grundschule gesucht, die Räumlichkeiten für eine kleine französische Schule zur Verfügung stellen könnte.

Im Februar 2003 kam dann die Nachricht, dass Müden sich auf die französischen Schüler freuen darf. Sie wurden im Sommer 2003 in der Grundschule in Müden eingeschult. Auch können die kleineren Kinder den benachbarten Kindergarten besuchen. Die familiäre Atmosphäre der Schule und die unmittelbare Nähe zum Kindergarten hatten die französische Delegation überzeugt.

Damit die Kinder nach ihrem Aufenthalt in Deutschland wieder nahtlos in das französische Schulsystem einsteigen können, werden sie dem französischen Schulsystem entsprechend unterrichtet.

Die französischen Kinder besuchen in den Fächern Sport und Kunst den deutschen Unterricht. Im Gegenzug erhalten die deutschen Kinder eine Wochenstunde Französisch (-Grundschule mit besonderem Fremdsprachenangebot).

In all den Jahren wurde und wird immer wieder und immer weiter an dem Miteinander der deutschen und französischen Kinder gearbeitet. Eine Idee, die nun schon zur Tradition gehört, ist die Partnerschaft (-dt./frz. Partnerschaft) zwischen einem deutschen und einem französischen Kind.

 

Comments are closed.